“Feiern wie früher” – die Zweite

Nach dem geglückten ersten Dämmerschoppen Mitte Juli findet am Samstag, dem 7. August ab 17:00 Uhr die zweite dieser Veranstaltungen statt.

Wie schon angekündigt, liegt die musikalische Gestaltung diesmal bei den Egerländern des Musikvereins Amicitia Garbeck, die von Ingo Mettken, Alexander Schulte und Lea Severin gesanglich begleitet werden.

Auch diesmal stehen die lang vermissten Schützenfestklänge im Vordergrund.

Da im Märkischen Kreis dann voraussichtlich wieder die Inzidenzstufe 1 gilt, sind bei diesem Termin erneut andere Regeln zu beachten.

 „Entsprechend dem Motto ´Feiern wie früher´ haben unsere Besucher beim letzten Mal besonders den Party-Charakter ohne Abstandsregeln und ohne Platzverpflichtung genossen.

Genauso möchten wir auch diesmal feiern; um dies zu können, muss die zulässige Gästezahl draußen auf 100 Gäste ( Geimpfte werden nicht mitgerechnet ) begrenzt werden“ so der Vorsitzende Berthold König und fügt hinzu „unverändert gibt es frisches Pils vom Fass. Hier haben wir schließlich im weiten Umkreis ein Alleinstellungsmerkmal“. 

Der Vorstand weist darauf hin, dass niemand ohne den Nachweis „geimpft-getestet-genesen“ Zugang zur Veranstaltung erhält.

Sollten die Wetterverhältnisse eine Freiluftveranstaltung nicht zulassen, wird die Feier in die Schützenhalle verlegt. Hier ist eine Maximalzahl von 50 Gästen zulässig, bei denen Geimpfte wiederum nicht mitzählen.

„Da die Impfquote immer besser wird, sind wir zuversichtlich, auf eine ausreichende Gästezahl zu kommen. Für den Fall, dass unsere Kapazitäten erreicht sind, bitten wir schon heute um Verständnis, dass wir keine weiteren ungeimpften Gäste aufnehmen werden.“ so der Vorstand der Schützen aus LA.

Tolle Stimmung bei der ersten Auflage des Dämmerschoppen.
Feiern wie früher ohne große Einschränkungen!