Bilder zum Schützenfest

Zahlreiche Fotos zum zurückliegenden Schützenfest sind nun auf unserer Internetseite zu finden. Ein herzliches Dankeschön an Marcus Engel für die Begleitung unseres Festes mit der Kamera! Hier geht es zu den Bildern.

Neuer Schützenkönig: Karsten Bartsch

Ein sehr langes, aber auch spannendes Vogelschießen endete mit dem 201. Schuß. Mit diesem letzten Schuss sicherte sich Karsten Bartsch die Königswürde. Er wird nun mit seiner Ehefrau Gabi Rapp die St. Johannes Schützenbruderschaft regieren. Bilder zum Schützenfest folgen in den nächsten Tagen.

Chroniktafel

Rechtzeitig zum Schützenfest haben wir auf unserem Hallenvorplatz eine Tafel mit interessanten Informationen über unsere Bruderschaft errichtet.   Auf der Vorderseite sind die wichtigsten Daten unserer fast 190jährigen Geschichte aufgeführt; die Rückseite gibt sämtliche uns bekannten Königspaare wieder. Gefördert wurde dies Vorhaben aus Mitteln des Förderprogramms Heimat des Landes Nordrhein-Westfalen.

Vogel für das Hochfest abgenommen

Am Samstag vor Schützenfest stand die traditionelle Vogelabnahme statt, die diesmal auf dem Diekenbruch stattfand. Der von Matthias Bender und seinen Freunden erbaute Schützenvogel wurde von Hauptmann Dominik Cordes auf den Namen Prinz Marille 1 getauft. Einige Fotos der Vogelabnahme sind im Bereich Bilder veröffentlicht.

Vereinsfahne restauriert

Rechtzeitig zum Schützenfest am kommenden Wochenende ist die Restauration unserer Vereinsfahne abgeschlossen. Wie bedanken uns bei der Sparkasse des Märkischen Kreises, die uns mit einer Spende hierbei unterstützt hat.

Die Vorfreude steigt

Am kommenden Samstag, dem 18. Mai findet in Langenholthausen das Jungschützenschießen des Oberen Hönnetals statt. Geschossen wird ab 18:30 Uhr an der Schützenhalle. Seit diesem Wochenende ist auch der Schützenvogel fertig; jetzt heißt es für die Jungschützenkönige aus den umliegenden Bruderschaften und -gesellschaften nur noch „Gut Schuß!“

Herrliches Wetter beim diesjährigen Osterfeuer

Am Ostersonntag haben einige Kinder des Dorfes das Osterfeuer mit Fackeln entzündet. Diese wurden im Vorfeld an der Osterkerze entzündet. Durch die Trockenheit der letzten Wochen loderten sehr schnell hohe Flammen über dem aufgeschichteten Holz. Viele Langenholthauser genossen das warme Wetter bei frisch gezapftem Bier und einer Bratwurst am Feuer. Nachdem der Holzstoß nicht mehr[…]